Der neue Algorithmus von Facebook

Facebook verändert den Algorithmus für die Anzeige von Beiträgen im Newsfeed und schon geht das lamentieren los. Zum Hintergrund: der Algorithmus bedingt, welche Beiträge automatisch im Newsfeed angezeigt werden, wobei Beiträge jener, mit denen man mehr interagiert (kommentiert, liked, weiterempfiehlt) automatisch eher angezeigt werden, als jene mit denen nicht so oft interagiert wird.

Das bedingt zweierlei Konsequenzen. Für die User bedeutet das, dass sie, um die Beiträge jener zu sehen, mit denen sie nicht bzw. wenig agieren am besten in Listen organisieren, um auch nichts zu versäumen [1]. Für Seitenbetreiber bedeutet das einen Rückgang ihrer Reichweite bis zu 40%. Eine Möglichkeit, diesen Reichweitenverlust zu kompensieren, ist durch bezahlte Beiträge. Für Verschwörungstheoretiker ein Umstand, der darauf hinweist, dass Facebook das alles nur tut, um seine Promotet posts zu pushen [2]. Selten, dass man eine differenzierte Darstellung zu dieser Entwicklung liest [3].

Was meist nur in einem Nebensatz vorkommt, ist die Möglichkeit, interessantere Inhalte zu verbreiten, die dann auch geliked und weiterverbreitet werden. Wer sich aber nur auf Push Werbung konzentriert, sollte sich darüber klar werden, dass er dafür auch bezahlen muss…

[1] “Facebook: Es geht um Feeds, Himmel nochmal!” via blog.schwindt-pr.com
[2] “Warum Facebook Listen nicht die Welt retten werden” via digitalaffairs.at
[3] “Darum hat Facebook die Sichtbarkeit von Unternehmensseiten verringert” via t3n.de
 

Martin Diller [Strategie | Kreation] . Ich berate Unternehmen, entwickle Strategien und Konzepte im Bereich Online-, Dialog Marketing und Corporate Design und sorge für deren Umsetzung.
Kontaktformular | Nutzen Sie möglichkeit eines unverbindlichen Gespräches.
Share on:
Facebook Twitter Plusone Linkedin Delicious Email

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>